19.02.2018

Weingut Avincis aus Rumänien - Alte Klasse in neuem Gewand

Schon mal Crampoşie Selectionata verkostet, Negru de Dragaşani, Feteasca Regala oder Tamaioasa Romaneasca?

Auf der ProWein 2018 in Düsseldorf bekommen auch verwöhnte Weinexperten die Gelegenheit, ihren Horizont in Richtung Osteuropa zu erweitern. Das vor zehn Jahren erst gegründete Weingut Avincis aus Dragasani zeigt bei den „Premium Wines of Romania“ (G 37 in Halle 15), wie alte Klasse in neuem Gewand ausschaut. An den beiden ersten Messetagen 18. / 19. März stehen die Eigentümer Cristiana Irinel Stoica und Valeriu Stoica persönlich für Besucher aus Gastronomie, Handel und Medien zur Verfügung. Ihr Credo: „Wir wollen Rumänien wieder dorthin bringen, wo es hingehört – auf die Karte der bedeutenden Weinbaunationen dieser Welt.“

Rumänien verfügt nicht nur über die viertgrößte Rebfläche innerhalb der EU – das Land im Südosten Europas blickt auf eine jahrtausendealte Weinkultur zurück, die weit über die Zeit der namensgebenden Römer hinausreicht. Dragaşani liegt im sonnenreichen Süden Rumäniens, auf der Westseite des aus den Karpaten kommenden Donauzuflusses Olt und zählt mit seinen kalkreichen Lehmböden seit jeher zu den besten Weinbaugebieten des Landes.

Hier, auf dem Dobruşa-Hügel mit seinem traumhaften 360-Grad-Rundumblick, schreibt die Familie Stoica seit zehn Jahren eine Erfolgsgeschichte, die so gar nicht zum in 40 Jahren Sozialismus leider stark beschädigten Image Rumäniens passt: Es ist die Geschichte harter, konsequent zu Ende gebrachter Arbeit, anknüpfend an eine fast 100-jährige Familientradition, ihre Verbindung mit moderner Technologie und erstklassiger Architektur – und die einer klaren Vision für die Zukunft. Seit der Rückgabe des einst von den Kommunisten enteigneten Anwesens 2007 hat die Bukarester Anwältin Cristiana Stoica gemeinsam mit ihrem Ehemann Valeriu und Tochter Andreea die einst stolze Villa im neoromanischen Brancoveanu-Stil mustergültig restaurieren lassen und eine supermoderne Winery daneben gestellt – die genauso in Kalifornien oder Neuseeland stehen könnte.

Das hoch motivierte Team in Keller und Weinberg zeigt seitdem mit Unterstützung durch Önologen und Agronomen aus Frankreich und Italien Jahr für Jahr, was in Rumänien heute möglich ist in punkto Qualität. Aus den genannten autochthonen Sorten, aber auch aus Sauvignon Blanc, Muscat Ottonel, Pinot Noir, Merlot und Cabernet Sauvignon produziert das Weingut Avincis inzwischen über 150.000 Liter im Jahr. Charakterstarke Tropfen mit eigener Terroir-Note und Handschrift.

In Dragaşani gehen Tradition und neue Technik eine perfekte Verbindung ein. Die Kellerei wurde nach modernsten Kriterien ausgerichtet in den Dobruşa-Hügel integriert und arbeitet komplett nach dem Gravitationsprinzip. Schicke Gäste-Appartements und ein Restaurant machen Avincis heute zur gefragten Adresse im nationalen und internationalen Weintourismus.

Top-Restaurants und Importeure in verschiedenen europäischen Ländern haben in jüngster Zeit damit begonnen, ihren Kunden mit Avincis-Weinen neue vinologische Erlebnisse jenseits des Mainstreams zu bescheren. Für den Horeca-Bereich wurde unlängst eine eigene Linie („Domnul de Roua“) entwickelt, für den Fachhandel („Vila Dobruşa“) eine weitere.

Termine für ein persönliches Gespräch samt Verkostung mit der Familie Stoica auf dem Avincis-Stand der ProWein 2018 in Düsseldorf kann man unter folgender E-Mail-Adresse vereinbaren: valentina.phillips@xenos-comm.de

Neben den Master Classes am Gemeinschaftsstand von „Premium Wines of Romania“, in denen natürlich auch Avincis-Weine vorgestellt werden, präsentiert der Osteuropa-Experte Rudolf Knoll am Sonntag, 18. März, um 16.15 Uhr am Stand des internationalen Weinmagazines VINUM (B30 in Halle 13) eine Auswahl der charakterstarken Tropfen aus Dragasani. Der langjährige VINUM-Redakteur war 2017 erst in Dragasani unterwegs und zeigte sich sehr beeindruckt von der Qualität der dort erzeugten Weine.

Weitere Informationen: www.avincis.ro